Kleine Profis im Straßenverkehr

Am Montag, 18. September, besuchte Frau Nestmann, Polizeioberkommissarin des Ennepe-Ruhr-Kreises, die drei Standorte der Grundschule Wassermaus an der Deterberger Straße, der Esbecker Straße und in Rüggeberg. Ihr Anliegen, das ihr auch persönlich ganz besonders am Herzen liegt, war, die Kinder auf ihr Verhalten im Straßenverkehr in der dunklen Jahreszeit aufmerksam zu machen und für Gefahren zu sensibilisieren.

Sie führte ihnen anschaulich vor Augen, wie wichtig es ist, sich in jedem Bereich professionell zu verhalten, z.B. beim Radfahren oder Reiten durch den Einsatz von Helmen, um sich vor Gefahren zu schützen. Dies gilt natürlich auch ganz besonders für den Straßenverkehr, der besonders für kleine Kinder viele Gefahren birgt, z.B. übersehen zu werden. Mithilfe einer Taschenlampe  wies sie auf die wichtige Aufgabe von Reflektoren hin und übergab anschließend an die Kinder die Sicherheitswesten des ADAC . Im Dunklen konnten die Kinder dann gut sehen, wie „sichtbar“ sie sind.

Zum Schluss schloss sie mit den Kindern einen „Vertrag“, besiegelt durch Handschlag, die Westen in der dunklen Jahreszeit auch immer zu tragen. Das versprachen die Kinder gerne.